Was ist MCT Öl?

Die Abkürzung MCT steht für Medium Chain Triglycerides, oder auf Deutsch mittelkettige Triglyzeride. Triglyzeride sind die Transport- und Speicherform von Fetten in unserem Körper. MCTs kommen vor allem in Kokos- und Palmfett vor und werden üblicherweise auch daraus gewonnen. MCTs gehören zur Gruppe der gesättigten Fettsäuren. Das bedeutet, dass sie keine Doppelbindungen enthalten und sie daher besonders stabil gegenüber Wärme, Sauerstoff und Licht sind.

Es gibt verschiedene MCTs, die sich durch ihre Kettenlänge unterscheiden. Die, für uns am interessantesten MCTs, sind die Caprylsäure (bestehend aus 8 Kohlenstoffatomen) und die Caprinsäure (bestehend aus 10 Kohlenstoffatomen).

Mehr zu den unterschiedlichen Fetten kannst du hier nachlesen.

Healthy fat salmon, avocado, oil, nuts. Selective focus

MCTs sind nichts Unbekanntes für unseren Körper. Der erste Kontakt mit diesen besonderen Fetten findet gleich nach der Geburt statt. Die Muttermilch ist nämlich reich an MCTs. Sie sorgen dafür, dass der Säugling leichter Ketone produziert, die dann dem wachsenden Gehirn zur Verfügung stehen.

 

Was macht MCTs so besonders?

Die erste besondere Eigenschaft von MCTs ist, dass sie sehr einfach im Darm aufgenommen werden können. Anders als andere Fette, gehen sie direkt ins Blut und landen so rasch in der Leber, wo sie dann zur Bildung von Ketonkörpern genutzt werden.

Außerdem benötigen wir keine Gallensäure, um sie verdauen zu können und ihre Struktur bedarf keine Spaltung durch die Enzyme der Bauchspeicheldrüse (Pakreaslipase)[1]. Daher werden MCTs schon lange in der klassischen Medizin bei einer eingeschränkten Aufnahme von Nährstoffen im Darm eingesetzt[2].

 

Schnelle Energie

Weil normale Fettsäuren sehr große Moleküle sind, brauchen wir spezielle Transportmechanismen um sie in Kraftwerke der Zelle, die Mitochondrien zu transportieren. MCTs können direkt, ohne spezielle Transportmoleküle in die Mitochondrien gelangen.  Daher werden sie vom Körper bevorzugt zur Energiegewinnung genutzt und liefern, ähnlich wie Zucker, schnell verfügbare Energie.

 

Bildung von Ketonkörpern

MCTs werden in der Leber zur Bildung von Ketonkörpern genutzt. Diese Super-Moleküle werden besonders gerne von deinem Gehirn genutzt und auch das Herz und andere Muskel lieben Ketone.

Mehr zu Ketonen und was sie alles so können kannst du hier nachlesen.

Doch nicht alle MCTs verhalten sich gleich. Manche sind wesentlich effektiver als andere. Wenn es darum geht, besonders effektiv in Ketone umgewandelt zu werden, dann sind die Caprylsäure (bestehend aus 8 Kohlenstoffatomen) und die Caprinsäure (bestehend aus 10 Kohlenstoffatomen) unsere Favoriten[3].  Viele Produkte am Markt enthalten eine Mischung aus allen 4 Typen von MCTs. Wobei oft die Laurinsäure (C12) hier den größten Anteil hat. Laurinsäure verhält sich aber schon eher wie eine normale Fettsäure und zeigt auch nicht den gleichen Effekt auf die Ketonbildung. Sie ist daher für unsere Zwecke weniger ideal.

 

Unser GoBeyond Coffee enthält daher auch nur die beiden effektivsten MCTs, nämlich C8 und C10. Dein Körper kann diese MCTs sofort zu Ketonen umwandeln und dich binnen kürzester Zeit mit Energie versorgen.

 

[1]Tosiaki Aoyama et al.: Research on the nutritional characteristics of medium chain fatty acids. In: J. Med. Invest. 54(3-4), 2007, S. 385–388

[2] P. B. Jeppesen, P. B. Mortensen: The influence of a preserved colon on the absorption of medium chain fat in patients with small bowl resection. In: Gut. 43(4), 1998, S. 478–483, PMID 9824573

[3] Vandenberghe, Camille, et al. „Tricaprylin alone increases plasma Ketone response more than coconut oil or other medium-chain triglycerides: an acute crossover study in healthy adults.“ Current developments in nutrition 1.4 (2017): e000257.

Bildquellen:

  • Healthy fat salmon, avocado, oil, nuts: By furmanphoto | © licensed via Envato
  • Variety of coconut products: By NatashaBreen | © licensed via Envato

2 Kommentare zu „Was ist MCT Öl?“

  1. Pingback: Gesundheitliche Vorteile von MCTs von denen jeder profitieren kann - [naehr:sinn]

  2. Pingback: Gesundheitliche Vorteile von MCTs von denen jeder profitieren kann » Mag. Julia Tulipan

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.